+49 (0) 4641/2361 info@reitschule-guederott.de

Die Anmeldung und die Einteilung der Reitstunden erfolgt über

Hanna Baum 0152 / 05366598
Conny Liedtke 0172 / 3184790

Bitte erfragen sie hier, in welchen Stunden noch Kapazitäten sind und machen Sie einen Termin aus!

Wir freuen uns auf Sie!

Reitstunden

Die „Mäusestunde“

Die Mäusestunde ist der ideale Einstieg für die Kleinsten. Hier teilen sich drei bis vier Kinder ein Pony in der Stunde. Sie putzen ihr Pony gemeinsam und bereiten es gemeinsam für die Reitstunde vor. Die Mäuse reiten ohne Sattel mit einem Voltigiergurt an der Longe. Sowohl auf dem Pony als auch auf dem Boden machen sie unter Anleitung der Reitlehrerin verschiedene Übungen und auch kleine Spielchen. So lernen sie spielerisch den Umgang mit dem Tier und können sich auf dem Pony ganz und gar auf die Bewegungen des Vierbeiners einlassen, ohne sich auf Zügel, Sattel und Steigbügel konzentrieren zu müssen. Das fördert das Gleichgewicht, die Balance und das Gefühl und beugt groben Sitzfehlern vor. Der Umstieg in den Sattel fällt den meisten Kindern deutlich leichter. Durch das Abwechseln der „Mäuse“ auf dem Pony können sich auch die Jüngeren immer wieder gut konzentrieren und sind nicht so schnell überfordert.


Die „Zwergenstunde“

In der Zwergenstunde hat jedes Kind sein eigenes Pony mit Sattel und Trense. Die Kinder reiten unter Anleitung in der Abteilung hintereinander und werden von ihren Eltern bei Bedarf im Schritt und Trab geführt. Je nachdem wie weit und sicher die Kinder sind, wird auch schon mal ein kleiner Galopp eingelegt – allerdings ohne mitlaufende Eltern. Hier lernen die Kinder langsam die ersten Grundregeln in der Reitbahn und das selbstständige „Führen“ und „Lenken“ ihres Ponys.


Die Gruppenstunde

In der Gruppenstunde reiten fünf bis zehn Reiter nach Anleitung in der Abteilung in allen drei Grundgangarten. Hier festigen sich der reiterliche Sitz und die Kontrolle über das Pony/ Pferd. Hufschlagfiguren und Bahnregeln werden hier zur Routine aber auch kleine Spielchen werden mit eingebaut um das Vertrauen zum Pony zu fördern.


Ponyspiele

In den Gruppenstunden werden immer mal wieder lustige Ponyspiele gemacht. Vom Slalomreiten über Ringreiten bis hin zum Geschicklichkeitsparcours ist alles dabei. Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach dem Ausbildungsstand der Reiterinnen und Reiter und der Ponys.


Fortgeschrittenenstunde

In dieser Stunde werden bis zu vier Paare unterrichtet. Das Reiten erfolgt selbstständig nach Anleitung in der Reithalle oder auf dem Reitplatz. Für Alle die der Gruppenstunde „entwachsen“ sind und sich in einer kleineren Gruppe reiterlich weiterentwickeln wollen. Durch die kleinere Gruppe, ist eine individuelle Förderung jeden Einzelnen möglich. Gleichzeitig ist ausreichend Zeit um auch mal etwas selbst erarbeiten und ausprobieren zu können.


Einzelunterricht

In dieser Stunde wird der einzelne Reiter ganz individuell und intensiv gefördert. Hier kann auf ganz individuelle Wünsche und Probleme eingegangen werden.


Longenstunde

Die Longenstunde ist der richtige Einstieg in die klassische Reiterei. Hier kann sich der Reitanfänger oder auch der Wiedereinsteiger ganz und gar auf die Bewegungen seines Pferdes oder Ponys einlassen und die ersten Erfahrungen im Sattel in den drei Grundgangarten, Schritt, Trab und Galopp, des Pferdes machen. Das Tempo und die Richtung des Pferdes gibt der Reitlehrer und Longenführer in der Mitte an.
Auch erfahrene und fortgeschrittene Reiter gehen gerne nochmal an die Longe um kleinere Sitzkorrekturen vorzunehmen oder um sich noch mehr in die Bewegung ihres Pferdes einzufühlen.


Mäusespringstunde

In der Mäusespringstunde werden die Reiter langsam und schonend an das Überwinden von Hindernissen herangeführt. Das Reiten im kurzen Bügel, der leichte Sitz und das elastische Mitgehen des Körpers über den Hindernissen werden hier vermittelt. Eine Abfolge von Stangen und kleinen Sprüngen wird in das Training für das spätere Parcours-Reiten regelmäßig mit eingebaut.


Hausfrauenstunde

In den Vormittagsstunden treffen sich die „Hausfrauen“ in der Reitschule Güderott zum Reiten. Egal ob mit Schulpferd oder mit dem eigenen Pferd, die Geselligkeit und der Reitunterricht stehen hier im Vordergrund. Hausmänner sind natürlich auch Herzlich willkommen!


Allgemeines

  • Wir haben von montags bis samstags ein vielfältiges Angebot an Reitstunden.
    Am Sonntag haben unsere Schulponys und Schulpferde RUHETAG.
    Hier nutzen nur unsere Pensionspferdebesitzer die Reitanlage.
  • Urlaubsgäste, die immer mal wieder hier in Angeln Urlaub machen, sind bei uns herzlich Willkommen und melden sich bitte bis Freitagmittag zu den Samstagsreitstunden bei Hanna Braun an.
  • Aus organisatorischen Gründen bitten wir darum, sich spätestens 24 Std. vor Reitstundenbeginn abzumelden.
  • Bei Bedarf kann sich, gegen Gebühr, eine Reitkappe in der Reitschule ausgeliehen werden.
  • Bequeme und sportliche Kleidung wird empfohlen.
  • Aus Sicherheitsgründen bitten wir darum, zu den Reitstunden am Samstag, die Kraftfahrzeuge oben an der Reithalle zu parken.