+49 (0) 4641/2361 info@reitschule-guederott.de

In der Reitschule Güderott wird auch in den Ferien erfolgreich gelernt

Die Reitschule Güderott nutzte die erste Osterferienwoche, für die Durchführung von Ausbildungslehrgängen der unterschiedlichsten Schwierigkeitskategorien. Für die Reitabzeichen RA10, RA8, RA7 und RA6 wurde eine Woche lang intensiv geritten, gelernt, gelacht und gescherzt. 28 junge Reiterinnen und Reiter im Alter von 7 bis 28 Jahren stellten sich dem intensiven Programm. Die Reitlehrerinnen Hanna Baum und Conny Liedke unterrichteten Ihre Schüler täglich in Dressur, Springreiten, Theorie und Bodenarbeit. Nach Durchlaufen dieses einwöchigen Vorbereitungslehrganges, waren alle Teilnehmer in der Lage am Ostersamstag Ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Unter den kritischen Augen der Richterin Petra Haase absolvierten alle 28 Reiter erfolgreich Ihre Prüfung zum Reitabzeichen. Dabei waren beim Reitabzeichen 6 bereits erste niedrige Sprünge verlangt und in der Dressur musste eine Aufgabe angelehnt an die Klasse E absolviert werden. Kenntnisse in Pferdehaltung, Fütterung und Pferdegesundheit wurden ebenfalls geprüft, sowie praktische Fähigkeiten in der Bodenarbeit. Petra Haase lobte den guten Ausbildungsstand der Prüflinge durch die gute Vorbereitung der Reitlehrerinnen. Knut Jessen, Eigentümer der Reitschule, zeigte sich beeindruckt über die hohe Teilnehmerzahl und lobte neben dem persönlichen Einsatz von Hanna Baum und Conny Liedke das Engagement der Eltern, die jeden Mittag dafür sorgten, dass was ordentliches zu Essen im Reiterstübchen bereitgestellt wurde. „Die Woche hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht und sie haben viel gelernt“, so eine Mutter am Samstag nach der Urkundenverleihung.